DocSend steigert das Kundenengagement von Contentstack

Von der Verbesserung der Post-Sales-Interaktionen über Analysen und die Bereitstellung eines personalisierten, zentralen Orts für das Informationsmaterial eines jeden Kunden bis hin zur Lösung von Problemen mit der Versionsverwaltung ist DocSend zu einem wichtigen Bestandteil der Skalierung von Contentstack geworden.

Contentstack ist eine preisgekrönte Cloudplattform, die Omnichannel-Inhalte und digitale Erfahrungen unterstützt, indem sie Entwicklern und Vermarktern eine bessere Möglichkeit bietet, Inhalte zu verwalten. Führende B2B- und B2C-Marken wie Best Buy, Cisco, Dell, Ellie Mae, Farm Bureau Insurance, Iceland Air und die Miami HEAT verwenden die Contentstack-Plattform, um ihr inhaltsbasiertes Wachstum voranzutreiben.

Contentstack richtet sich an Kunden und Anwendungsfälle auf Unternehmensebene und teilt im Rahmen des Onboarding-Prozesses hilfreiche Ressourcen mit seinen Kunden. Vor DocSend wurden die internen Materialien von Contentstack auf unterschiedliche Weise verwaltet, und die Koordination musste manuell erfolgen.

Darüber hinaus bestand der starke Wunsch, die Versionsverwaltung zu optimieren und Einblicke in die Benutzerinteraktion zu sammeln, um Contentstack die Möglichkeit zu geben, nachzuvollziehen, auf welche Version eines bestimmten Assets zugegriffen wurde und wie die Interaktion des Betrachters bei den jeweiligen Aufrufen aussah.

Contentstack benötigte eine skalierbare Lösung, mit der kundenorientierte Dokumente verwaltet, die Versionsverwaltung verbessert und Einblicke zur Kundeninteraktion erfasst werden können. Es war auch wichtig, dass diese zentralisierten, angepassten Repositorys (oder Treasuries, wie sie bei Contentstack genannt werden) das Erscheinungsbild der Marke Contentstack nahtlos auf die gesamte Plattform übertragen.

Da kommen DocSend Räume ins Spiel

DocSend Räume hat die Post-Sales-Interaktion von Contentstack erheblich verbessert, indem es eine zentralisierte Möglichkeit zur Verwaltung von Informationsmaterialien für den Kundensupport bereitstellte und dem Unternehmen gleichzeitig Einblicke in die Art und Weise verschaffte, wie Kunden ihre Materialien nutzten. Darüber hinaus ermöglichte die nahtlose, mit individuellem Branding versehene Anzeigeerfahrung von DocSend dem Unternehmen, seinen Kunden den Wert und das Benutzererlebnis der Contentstack-Content-Experience-Plattform besser zu präsentieren.

Mit DocSend-Räumen können unsere Kunden auf Ressourcen innerhalb ihrer eigenen passwortgeschützten, White-Label-geschützten privaten Treasury auf der Contentstack-Plattform zugreifen.
Steven Russell

Steven Russell

Manager of Customer Experience, Contentstack

Mit DocSend bleiben alle Daten von Contentstack zentral

Ein wichtiger Beitrag zur Kundenbindung besteht darin, zeigen zu können, dass Contentstack alle Kundendaten zentral und im Raum des jeweiligen Kunden verschachtelt ablegt. Diese Räume fungieren als Informationsquelle für Kunden und sind in ihren Contentstack-Workflow integriert und bereichern so den Wert und die Erfahrung für die Kunden von Contentstack. Da Contentstack der Customer Journey Priorität einräumt, ist es besonders vorteilhaft, Kunden eine Möglichkeit zu bieten, sicher über eine Plattform auf alle ihre Inhalte zuzugreifen und diese zu verfolgen.

„Eine unglaublich wertvolle Komponente von DocSend ist die zentrale Speicherung aller Daten“, sagte Russell. „Bei unseren Unternehmenskunden ist dieser Vorteil ein wichtiger Aspekt unserer Kundenbindungsstrategie.“

DocSend löst das Problem der Versionsverwaltung

Contentstack führt Geschäftsbewertungen mit Kunden durch. Zum Abschluss einer Geschäftsbewertung müssen Decks häufig um zusätzliche Informationen erweitert werden. Anstatt ein neues, aktualisiertes Deck zu teilen und die Kunden so zu zwingen, mehrere Versionen zu verwalten, aktualisiert Contentstack einfach den ursprünglichen Link mit den aktualisierten Informationen. Dies sorgt für ein nahtloses Erlebnis und eine professionelle Note, die von Kunden geschätzt wird.

„Wenn ich eine Contentstack-Demonstration mit einem Kunden abschließe, gibt es häufig Informationen, die sich spezifisch auf einen Raum beziehen und die zum Deck hinzugefügt werden müssen“, so Russell. „Mit DocSend kann ich die überarbeitete Präsentation einfach in den DocSend-Raum des Kunden hochladen, ohne diesem einen neuen Link senden zu müssen. Der Link wird automatisch aktualisiert.“

Von der Verbesserung der Post-Sales-Interaktionen über Analysen und die Bereitstellung eines personalisierten, zentralen Orts für das Informationsmaterial eines jeden Kunden bis hin zur Lösung von Versionskontrollproblemen ist DocSend zu einem wichtigen Bestandteil der Skalierung von Contentstack geworden.

„Bei Contentstack priorisieren wir die Customer Journey,“ so Russell. „DocSend bereichert dieses Erlebnis, da wir Kunden nicht die Verwendung mehrerer Systeme zumuten müssen. Sie verwenden Contentstack und wir verwenden DocSend, wobei die Lösung nahtlos integriert ist. So bleibt alles für alle Beteiligten einfach und unkompliziert.“

Für Contentstack und seine Kunden sorgen die durch DocSend gewonnenen Einblicke und Effizienzsteigerungen nicht nur für ein besseres Endbenutzererlebnis; die Lösung verhilft auch dem Contentstack-Team auf ganzer Linie zum Erfolg.

Sicherer Dokumentenaustausch mit Echtzeitanalysen auf Knopfdruck