Zazuu grenzt mit DocSend einen Verkaufstrichter von Hunderten von Investoren für seine Vorgründungsfinanzierung ein

Um bei potenziellen Investoren Fuß zu fassen, brauchte das Team von Zazuu eine sichere Methode, um seine Pitch Decks für die Vorgründungsfinanzierung zu versenden und zu verfolgen.

Hintergrund

Zazuu ist eine Plattform für Geldüberweisungen, die Ihnen hilft, unbekannte versteckte Gebühren zu vermeiden, wenn Sie Geld nach Afrika schicken. Zazuu ist ein wachsendes Start-up, das sich auf DocSend verlässt, um Kapital zu beschaffen. Das Unternehmen konzentriert sich auf seine Mission, dass es für Afrikaner intuitiver und zugänglicher wird, Geld über Grenzen hinweg zu senden, egal wo auf der Welt sie sich befinden.

Die Herausforderung

Bevor es DocSend gab, hat Kay Akinwunmi, Mitbegründer und CEO, sein Pitch Deck als E-Mail-Anhang an Hunderte von potenziellen Investoren verschickt. Da er jedoch ständig Änderungen an seinem Deck vornehmen musste und sich mehr Sicherheit bei der Verteilung seines Decks wünschte, wollte Kay eine Lösung dafür finden, die ihm mehr Sicherheit, Transparenz und Einblicke bieten würde.

Die Lösung:

Kay entschied sich für die sichere Lösung von DocSend zur Freigabe von Dokumenten, um die Kontaktaufnahme und Nachverfolgung mit potenziellen Investoren strategischer zu gestalten.

Pitch-Deck-Änderungen mit einem Klick

Für Gründer ist Zeit der wichtigste Faktor. Angesichts der begrenzten Zeit und der begrenzten Ressourcen, vor allem in der Anfangsphase eines Start-ups, müssen Gründer effizient Prioritäten setzen, um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Bei Kay Akinwunmi war das nicht anders. Als Kay sein Start-up-Unternehmen aufbaute, eine Plattform, die den grenzüberschreitenden Geldtransfer für Kunden vereinfacht, wollte er effektiver mit potenziellen Investoren kommunizieren. „Bevor ich DocSend einsetzte, habe ich mein Deck manuell als herkömmliches PDF an viele Leute verschickt, und wir hatten keinen Überblick darüber, ob sie es angesehen haben und wer potenziell interessiert war. Unser Deck, die Unternehmensdarstellung und die Zahlen änderten sich ständig. Es war sehr schwer zu verwalten, wer welche Version hatte. Außerdem war es nicht gerade angenehm, zu diesen Investoren zurückgehen zu müssen und eine aktualisierte Version zu teilen”, erzählte Kay. Abgesehen davon, dass er Fehler bei der Versionskontrolle mit potenziellen Investoren zu bewältigen hatte, musste Kay seine wertvolle Zeit dafür opfern. Es war keine dauerhafte Lösung, Hunderte von potenziellen Investoren manuell per E-Mail über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

Als Kay zum ersten Mal von DocSend hörte, verstand er sofort, welchen Nutzen es für seine tägliche Arbeit haben könnte. Er war begeistert, mehr Kontrolle über den Fundraising-Prozess zu erhalten. „DocSend ist äußerst hilfreich bei Überarbeitungen. Wir können eine sofortige Änderung an unserem Deck vornehmen und wissen, dass jeder einzelne Mitarbeiter sofort die neueste Version hat”, so Kay. Er hat viele Stunden Arbeit gespart und aus mehreren vorherigen Versionen seines Pitch Deck eine intuitive, aktuelle Version gemacht.

Mit DocSend können wir beruhigt sein, denn wir können unser Deck aktualisieren und wissen, dass jeder, der einen Link öffnet, die neueste Version erhält. Für uns als Gründer ist das sehr wichtig. Wir können darauf vertrauen, dass wir die Folien und die Geschichte unseres Unternehmens kontrollieren und wissen, dass niemand vor einer veralteten Version sitzt.
Kay Akinwunmi

Kay Akinwunmi

Mitbegründer und CEO, Zazuu

Mehr Transparenz in Bezug auf das Interesse der Investoren

Kay wollte auch seine Wunschliste der Investoren effektiver priorisieren und die richtigen Investoren ansprechen, die am meisten Interesse an seinem Produkt hatten. „Vor DocSend haben wir unser Deck an Dutzende von Investoren geschickt. Es war schwierig, Prioritäten für die nächsten Schritte zu setzen, da man nicht wusste, wer diese E-Mails öffnet, geschweige denn unser Deck ansieht”, erinnert sich Kay.

Dank der Dokumentenanalyse von DocSend macht Kay nun eine ganz andere Erfahrung. Anstatt auf eine E-Mail-Antwort zu warten, weiß Kay nun proaktiv, ob potenzielle Investoren an seinem Unternehmen interessiert sind, bevor sie sich melden. „Ich bin begeistert, wenn ich  benachrichtigt werde, dass Investoren mein Deck ansehen. Wenn ich die Aktivitäten der Investoren in Echtzeit verfolge, weiß ich, wann ich sie ansprechen kann, für welchen Teil des Decks sie sich am meisten interessieren und worauf ich meine Gespräche konzentrieren sollte”, erklärte er. Kay kann das Heft in die Hand nehmen und die richtigen Investoren auswählen, für die er Zeit aufwenden möchte.

Als Kay sich beispielsweise mit dem CEO einer Risikokapitalfirma traf, schickte er den Link zu seinem DocSend-Pitch-Deck per WhatsApp und erhielt keine Antwort. Ohne DocSend wäre die fehlende Reaktion ein Grund zur Sorge gewesen, doch langsam wurde Kay klar, dass die Risikokapitalgesellschaft tatsächlich sehr an seinem Unternehmen interessiert war. „Der CEO war zu der Zeit in Portugal und am Wochenende bemerkte ich, dass derselbe Link, den ich ihm geschickt hatte, in Dubai, Amsterdam und überall auf der Welt geöffnet wurde.” Kay verstand das Signal, dass die Firma sein Deck auch noch Tage nach dem Versand seines ersten Pitch ansah, und blieb hoffnungsvoll: „Diese Information war von unschätzbarem Wert, da ich nun wusste, dass ich nachfassen sollte. Sie sind jetzt tatsächlich einer unserer Investoren.”

Darüber hinaus hat Kay durch DocSend auch Chancen für neue Investoren aufgedeckt. „Wir konnten neue Investoren für Zazuu ausfindig machen, weil wir erkannten, wann unser Deck an jemand anderen weitergeleitet wurde und dieser seine E-Mail eingab, um das Pitch Deck zu sehen. In diesem Fall setzte ich mich mit ihnen in Verbindung und sah, ob sie noch Fragen hatten”, erklärte Kay. Durch die Analysen von DocSend ist Kay in der Lage, die erste Phase des Fundraising-Prozesses auszubauen und neue, potenziell interessierte Investoren zu finden.

DocSend hat uns Gespräche mit Investoren ermöglicht, die sonst nicht zustande gekommen wären, da wir den Link zu unserem Pitch Deck verfolgen konnten, der an andere weitergeleitet wurde.
Kay Akinwunmi

Kay Akinwunmi

Mitbegründer und CEO, Zazuu

Gespräche mit Investoren sinnvoller gestalten

Die Zeit wird für Gründer ein noch größerer Faktor, wenn sie Treffen mit potenziellen Investoren arrangieren müssen. Für Kay waren diese Treffen zwar zeitlich begrenzt, aber sie boten ihm die Möglichkeit, die Mission und Vision seines Unternehmens viel anschaulicher darzustellen, als dies mit einem statischen Deck möglich ist. Dank DocSend kann Kay die Zeit mit seinen Investoren am effektivsten nutzen, da er genau weiß, mit welchen Bereichen seines Pitch Deck die Investoren die meiste Zeit verbracht haben. Kay berichtet: „Dank der Informationen aus DocSend konnten wir den Gesprächsverlauf mit potenziellen Investoren besser steuern. Jetzt kann ich meine Zeit mit potenziellen Investoren optimal nutzen, da ich weiß, dass sie das Deck gesehen haben. Manchmal muss ich ihnen bei unseren Treffen nicht einmal einen Pitch anbieten.” Kay ist in der Lage, auf die Details einzugehen und Fragen direkt zu beantworten, statt Informationen zu wiederholen. Er schätzt die differenzierteren Gespräche mit Investoren und bemerkt: „DocSend ist wirklich nützlich. Es gibt keine andere Möglichkeit, die Aktivitäten von Risikokapitalgebern auf Pitch Decks zu verfolgen und unsere Gespräche mit potenziellen Investoren zu beschleunigen.”

Am Ende seines Pitch Deck fügt er außerdem einen zusätzlichen DocSend-Link zu einer Präsentation mit häufig gestellten Fragen hinzu. Kay unterstreicht: „Es war für uns hilfreich zu erfahren, dass potenzielle Investoren noch mehr erfahren wollten, denn das bedeutete, dass sie sehr interessiert waren.” Alles in allem bietet DocSend einen Einblick in die Aktivitäten und das Interesse potenzieller Investoren. So kann Kay gezielt mit den richtigen Leuten zusammenarbeiten, um seinen Traum von einem faireren Markt für internationale Finanztransfers zu verwirklichen.

DocSend ist ein unverzichtbares Tool für einen effektiven Fundraising-Prozess. Die Erkenntnisse von DocSend können Ihr Selbstvertrauen als Gründer stärken und das Kräfteverhältnis ausgleichen. Ohne DocSend wäre es für uns sehr schwierig gewesen, unsere Vorgründungsfinanzierung abzuschließen und dorthin zu gelangen, wo wir heute stehen.
Kay Akinwunmi

Kay Akinwunmi

Mitbegründer und CEO, Zazuu

Sicherer Dokumentenaustausch mit Echtzeitanalysen auf Knopfdruck